Ateliertage

Ateliertage:
Der Unterricht findet in Form eines sogenannten Kernbereiches und eines Atelierbereichs statt. Der Kernbereich umfasst den „herkömmlichen“ Unterricht im KlassenlehrerInnen – Prinzip. Im Atelierbereich (Mittwoch, 2., 3. und 4. Stunde) werden Kern- bzw. Erweiterungsthemen schulstufenübergreifend angeboten. Die Themen decken alle Pflichtgegenstände der jeweiligen Schulformen (VS, ASO, NMS) ab und beziehen sich auf den Lehrplan.

Darüber hinaus werden Angebote aus Informatik, Ernährung und Haushalt, eine vertiefende Auseinandersetzung im Bereich „Soziales Lernen“, Kreatives Gestalten, Ethik und Fremdsprachen vorliegen. Ebenfalls im Angebot wird jedes Mal eine Möglichkeit für Förderung, Übung und Festigung der Lerninhalte sein.

Die SchülerInnen wählen selbstständig oder nach Beratung durch den/die KlassenlehrerIn die Ateliers. Ein „Studienbuch“ (= „Ateliermappe“) wird dabei behilflich sein, die besuchten Ateliers zu dokumentieren und einen Überblick der gewählten Ateliers zu bekommen.

1. Ateliertag am 26. September
Der 1. Ateliertag in diesem Schuljahr fand unter dem Thema „Lesen“ statt.
Es gab fünf Ateliers mit folgenden Themenbereichen:

  • Märchen
  • Sagen
  • Tiere in der Fabel
  • „Der rote Faden“
  • Kinder und Kinderarbeit

Voriger Artikel

Nächster Artikel

Comments are closed.